Nasen Op Krankenkasse

„Übernimmt die Kosten für meine Nasen OP die Krankenkasse?“ – sicher haben Sie sich diese Frage auch schon gestellt. Liegt eine medizinische Indikation eines Facharztes vor (z. B. im Falle einer Behinderung der Atmung infolge einer Nasenscheidewandverkrümmung), können die Kosten für eine Nasen OP ganz oder teilweise von der zuständigen Krankenkasse übernommen werden. Wird eine Nasenkorrektur unfallbedingt erforderlich, kommt in der Regel die Unfallversicherung als Kostenträger in Frage. Sie sollten jedoch nicht fest mit einer Kostenübernahme eines Kranken- oder Unfallversicherungsträgers rechnen. Eine umfassende Klärung sollte unbedingt vorab erfolgen.

Auch von der psychologischen Seite her können ästhetisch-plastische Eingriffe wie eine Nasen OP als notwendig erachtet werden. Ein auffälliger Nasenhöcker beispielsweise kann zu einem geringen Selbstwertgefühl und Hänseleien führen, was meist eine starke psychische Belastung nach sich zieht. In diesem und auch anderen Fällen können die Kosten für eine Nasen OP von der Krankenkasse unter Umständen getragen werden. Die Ausnahme bilden allerdings rein ästhetisch motivierte Nasenkorrekturen – die Kosten hierfür werden definitiv nicht von der Krankenkasse übernommen.

Nasenscheidenwand

 

Einige Besucher kamen auch mit den Stichwörtern kosten für eine nasen op wie viel eine nasen op kostet auf unserer Webseite.